barrerougelongue

logo la Vulg

… Ein Team im Dien­ste
Ihrer Pro­jekte
barrerouge

  • EXPO_Bulle.jpg
  • IMG_6186.jpg
  • 20160310_112152.jpg
  • IMG_5396_k.jpg
  • CIMG0047.jpg
  • IMG_5567.jpg
  • DSC_0306.jpg
  • ensilage_de_maïs.jpg
  • IMG_6684.jpg
  • marche_concours_C4_MCB_0833.jpg
  • _MOS8355.jpg
  • DSC_2814.jpg
  • 2015_05_18_Rechthalten_Hubert_Jenny_03.jpg
  • FB_Höhi_Ueberstorf__02_05_2011_-_7_-__BH.jpg
  • _MOS8502.jpg
  • IMG_6194.jpg

Arbeitskeise Pflanzen­schutz für Bäuerin­nen und Bauern

Sich gemein­sam im Pflanzen­schutz weit­er­bilden, Erfahrun­gen aus­tauschen und vorankommen!

Im Arbeit­skreis tauschen die Land­wirte ihre Erfahrun­gen aus und suchen zusam­men konkrete Lösun­gen für ihre Betriebe.

Zurzeit wird der Pflanzen­schutz in der Gesellschaft heiss disku­tiert. Es ist wichtig, dass die Pro­duzen­ten am Ball bleiben. Aber wie?

Arbeit­skreise erlauben es, voneinan­der zu ler­nen und zusam­men weiterzukommen.

Die Mit­glieder tre­f­fen sich regelmäs­sig, um aktuelle The­men zu disku­tieren und neue Ideen zu entwick­eln, dies in einem ver­traulichen Rah­men. Für die Teil­nehmer bieten diese Grup­pen die beste Möglichkeit sich weit­erzu­bilden und den Betrieb weiterzuentwickeln.

Sans titre

JetGrandBetteraveGrand

Wie funk­tion­iert ein Arbeitskreis?

  • 1015 Landwirte/​innen bilden einen Arbeitskreis;
  • Die Teil­nehmenden bes­tim­men gemein­sam die The­men, die Anzahl Anlässe und den Ort;
  • Die Anlässe finden meis­tens auf Betrieben statt;
  • Der Erfahrungsaus­tausch steht im Vordergrund;
  • Gemein­sam wer­den erfol­gre­iche Pio­nier­be­triebe besucht;
  • Für spez­i­fis­che The­men wer­den Spezial­is­ten beigezogen;
  • Ein/​e Berater/​in von Grangeneuve organ­isiert und mod­eriert die Anlässe;
  • An einem jährlichen Box­en­stopp wer­den eine Bilanz gezo­gen und die Weit­er­führung bzw. Auflö­sung des Arbeitkreises entschieden.
  • Die Mit­glieder sind bereit während einer Sai­son aktiv mitzuarbeiten;
  • Der Aus­tausch in der Gruppe bleibt vertraulich;
  • Die Auf­nahme neuer Teil­nehmenden wird von der Gruppe entschieden.

Beispiele von möglichen Themen…

  • Wie muss ich meinen Wasch­platz anpassen, um Ver­schmutzungsrisiken zu verhindern?
  • Wie erfülle ich die Anforderun­gen, welche dauernd ändern?
  • Wie funk­tion­iert heute die mech­a­nis­che Unkraut­bekämp­fung? Welche Möglichkeiten und Risiken habe ich auf meinem Betrieb? Welche Erfahrun­gen haben meine Beruf­skol­le­gen gemacht?
  • Wie kann ich reduzierte Boden­bear­beitung und PSM-​Einsatz unter einen Hut bringen?
  • Wie soll ich auf die Kri­tik Pflanzen­schutz in den Medien und bei den Kon­sumenten reagieren?
  • Wie kön­nen wir uns gegen­seitig beim Thema Pflanzen­schutz unter­stützen (Aus­tausch, Beobach­tun­gen, usw.)?
  • Und weit­ere The­men, die mich interessieren…

Und bei Ihnen ?

  • Welches sind Ihre 3 wichtig­sten Fra­gen im Bere­ich Pflanzenschutz?
  • Möchten Sie diese in einem Arbeit­skreis bearbeiten?

Kon­tak­tieren Sie uns per Tele­fon 026 305 58 33, Mail Diese E-​Mail-​Adresse ist vor Spam­bots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschal­tet sein! oder Online für mehr Informationen.

Laden Sie den Flyer hier herunter

Clau­dia Degen

Drucken E-​Mail